Darjeeling

Bei unserem Darjeeling handelt es sich um die hochwertigste Ernte von Schwarz- und Grüntee aus dem exzellentesten Teeanbaugebiet der Welt, der indischen Region Darjeeling.
Diese Teespezialität besticht durch ihren zarten und blumigen Geschmack. Daher raten Teekenner davon ab, das Heißgetränk mit einem aromastarken Zusatz wie Zucker oder Milch zu versehen, sondern dieses am besten pur zu genießen.

Anbaugebiet

Die nordindische Stadt Darjeeling liegt mit einer Höhe von über 2000 m am Fuße des Himalayas. In den umliegenden Teegärten, die sich an den Südhängen des Gebirges erstrecken, wachsen die Teepflanzen langsamer und entwickeln durch die intensive Sonneneinstrahlung ihr einmaliges Aroma:
 

Blick auf die Stadt Darjeeling1

Ein typischer Teegarten2

Eine Darjeeling-Teepflanze3

Vorsicht: Fälschungen!

Da Darjeeling so beliebt bei den Teetrinkern ist sowie gerne und viel getrunken und gekauft wird, finden sich in den letzten Jahren immer mehr Fälschungen auf dem Markt. Sichtbar wird dies an den Zahlen: So wird in etwa viermal so viel Darjeeling verkauft, wie die Pflücker in Indien überhaupt ernten. Bei Paulsen Tee können Sie sich jedoch ganz sicher sein, dass Sie beim Kauf 100 Prozent reinen Darjeeling erhalten, denn hier finden Sie das zertifizierte Logo des Tea Board of India sowie das offizielle EU-Siegel "geschützte geografische Angabe":

Tea Board of India

g.g.A. (EU-Gütezeichen)

Ernte

Darjeeling wird von Arbeitern ausschließlich per Hand von den bis zu 150 Jahre alten Büschen geerntet. Jeden Tag werden pro Arbeiter so ca. 2 kg Tee gesammelt, was am Ende der Verarbeitung ca. 450g besten Paulsen Darjeeling Tee entspricht. Sorgfallt geht dabei vor Geschwindigkeit, denn die Arbeiter wollen die kostbare Ernte auf keinen Fall durch unachtsames Pflücken zerstören. Das schafft ideale Bedingungen dafür, dass Darjeeling durch seine einzigartigen Charakter zum Champanger unter den Tees wird.
Wir garantieren: Unsere Tees stammen ausschließlich aus dem jeweils angegebenen Jahrgang.

Teepfücker bei der Ernte4

Teepfücker bei der Ernte4

Eine Teepflückerin mit ihrer Ausrüstung5

Eine Teepflückerin mit ihrer Ausrüstung5

First Flush

Das Besondere am Darjeeling First Flush ist, dass es sich bei der Ernte der Teeblätter um die erste Pflückung nach der Winterpause im Teeanbau handelt. Es werden also die ersten Triebe gepflückt, was für den chrakteristisch feinen, blumigen Geschmack sorgt. Von Ende Februar bis Ende April in jedem Jahr dauert diese erste Ernte an, die dem Darjeeling First Flush im Übrigen seinen Namen verleiht. 

Second Flush

Der Second Flush ist die zweite Premium Ernte des Jahres. Er wird von Anfang Juni bis Anfang Juli geerntet. Im Geschmack ist der Second Flush abgerundet und kräftiger als ein First Flush. Seine Tassenfarbe ist etwas dunkler als die eines First Flush.
 

FTGFOP

Finden Sie die Ablürzung FTGFOP an einem unserer Tees, z.B. dem Darjeeling First Flush (Ernte 2019), handelt es sich um das Beste vom Besten. FTGFPO steht für Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe und bezeichnet den qualitativ wertvollsten Tee. Hier werden unzerkleinerte, zarte Blattspitzen und feinste Teeblätter mit besonderer Sorgfallt zum besten Darjeeling verarbeitet.

Herstellung

Nach dem vorsichtigen Absammeln müssen die Teeblätter zur Herstellung dieses erlesenen Heißgetränks zunächst 14 bis 16 Stunden lang welken. Dieser Vorgang geschieht in so genannten Welktrögen. Auch hier ist größte Sorgfallt gefragt, denn sind die Blätter nicht eben ausgebreitet, ist der Welkprozess ungleichmäßig
Die weitere Verarbeitung unterscheidet sich, jenachdem ob Darjeeling Grün- oder Schwarztee hergestellt wird:
Zur Herstellung dieser Spezialität des Schwarztees gehört auch die gezielte Fermentation oder auch Oxidation der Teeblätter. Während der Oxidation werden die Teeblätter gerollt, wodurch eine chemische Reaktion zwischen dem Sauerstoff der Luft und den Enzymen des Tees stattfindet. 
Grüner Darjeeling Tee verzichtet hingegen auf die Oxidation, was für dem frischeren Geschmack des Paulsen Grüntee sorgt. Dafür werden die Enzyme die dafür verantwortlich sind durch Erhizung deaktiviert. 
Der Darjeeling, den Sie bei uns erwerben können, besteht dann zu ungefähr einem Viertel aus den feinen Spitzen der Blätter, was auch zu seinem zarten Aroma beiträgt.

Unser Darjeeling Schwarztee

Unser Darjeeling Grüntee

Flugtee

Damit Teeliebhaber den Darjeeling First Flush besonders schnell nach der Ernte und der Verarbeitung außerhalb Indiens genießen können, wird dieser teilweise auch als Flugtee angeboten. Dies bedeutet, dass die fertige Teespezialität mit dem Flugzeug und somit in kürzester Zeit in die Bestimmungsländer transportiert wird. Auf diese Weise ist das edle Aroma noch intensiver beim Eintreffen des Darjeeling First Flush, als wenn dieser mit dem Schiff eine längere Seereise zurücklegen müsste.
Geschmack und Aussehen

Rückstandskontrolliert

Immer wieder liest man von Verunreinigungen im Tee. z.B. durch Pyrrolizidinalkaloide (PA) oder Pflanzengifte. Doch bei Paulsen Tee sind sie immer auf der sicheren Seite, denn alle unsere Tees sind lückenlos rückstandskontrolliert:
Zur Überwachung der Güte der Produkte haben wir ein lückenloses Monitoringsystem implementiert. Dieses kommt bei der kontinuierlichen Rückstandanalyse der Teezutaten zum Einsatz. Hierfür arbeitet Paulsen Tee nur mit anerkannten und akkreditierten Laboren in Deutschland zusammen. Erst nach einer bestandenen Laboranalyse werden die Tees schließlich zur eventuell anstehenden Veredelung oder zur Verpackung freigegeben. Ergibt die Laboranalyse allerdings ein unbefriedigendes Ergebnis, so lehnt Paulsen Tee die entsprechende Fuhre vollständig ab, sodass derartige Ware nicht über das Unternehmen in Umlauf gerät. Sollte eine Lieferung kein einwandfreies Testergebnis besitzen, so ist zudem eine lückenlose Rückverfolgung der Fuhre möglich, da für die Beförderung ein transparentes Chargennummernsystem besteht. Auf diese Weise kann eine mögliche Schwachstelle schnell ausgemacht und vom Markt ferngehalten werden. Darjeeling von Paulsen Tee ist also nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern auch gesundheitlich unbedenklich!

Alle unsere Tees sind lückenlos rückstandskontrolliert6

Zubereitung

  1. Für jede Tasse (0,25l) portionieren Sie einen Teelöffel in einen Teebeutel oder ein Teesieb. Da der Darjeeling während des Brühvorgangs aufquillt, sollten Sieb oder Beutel hierfür ausreichend Platz bieten. Achtung! Verwenden Sie zu wenig Tee entfaltet sich das Aroma des Tees nicht richtig. Eine zu große Menge Tee hingegen führt zu einem bitteren Geschmack.
  2. Kochen Sie das Wasser auf 100 °C. Die Teekanne bzw. Tasse sollten vorgewärmt werden, also z.B. kurz mit dem heißen Wasser ausgespült werden. Sobald das Wasser nicht mehr sprudelt, können Sie den Tee aufgießen. 
  3. Die Ziehzeit beträgt zwischen 3-5 Minuten. Zieht er zu kurz können sich nicht alle Wirkstoffe lösen. Eine zu großzügige Ziehzeit führt zu einem bitteren Nachgeschmack.
  4. Darjeeling sollte aufgrund seines zarten, blumigen Geschmacks nicht mit Zucker oder Milch getrunken werden. Diese würden durch ihr starkes Aroma den Eigengeschmack überlagern. 
  5. Die Ideale Trinktemperatur beträgt zwischen 60 °C und 65 °C. Sie wird i.d.R. nach ca. einer Minute abkühlen erreicht.

Das Paulsen Darjeeling-Sortiment

Sie möchten unseren Darjeeling selbst probieren? Hier eine kleine Hilfe:
 


Bildnachweise

Nr.

Author

Quelle

Lizenz

Titel

1

shankar.s

Darjeeling town

2

seoppcsmm

Teegarten Darjeeling

3

P.K.Niyogi

Darjeeling Tea Plant

4

shankar s.

Tea plantation

5

shankar s.

Tukvar Tea Estate

6

jarmoluk

(ohne)